Lunor - Exklusive Brillen Modelle

Die Brille der Zukunft, hochwertig und modern, die Lunor-Brille macht es allen vor!

Gegründet wurde die Marke Lunor in den 90er-Jahren von Gernot Lindner. Als leidenschaftlicher Brillensammler ging Lindner immer seinen eigenen Ideen nach und somit einen anderen Weg als seine Kollegen in der Brillenindustrie. Er ließ sich von Modellen die 3 Jahrhunderte alt waren inspirieren. Seine Vision war es, die klassische Schönheit der Brillen wieder aufleben zu lassen und so die Menschen zu begeistern. „Vintage. Das Original“, lautet sein Leitspruch. Das Konzept der beliebten Brillen aus dem Schwarzwald lag nicht in der modischen Verrücktheit, sondern in der schicken Zeitlosigkeit. Der Name „Lunor“ stammt aus dem Französischen „Lunette d’or“, was so viel heißt wie „Goldbrille“. Die Marke wurde nach der damals aus echten Gold fabrizierten ersten Lunor-Brillenkollektion genannt.

Die allseits beliebten Lunor-Brillen boten nicht nur ein klassisches und gleichzeitig innovatives Design sondern auch die entsprechende „Made in Germany“ oder genauer gesagt „Made in Schwarzwald“ Qualität. Dank Lunor's Liebe zum Detail gelang es der Marke immer wieder neuen Eindruck zu machen. Angefangen bei der Oberfläche der Acetate-Fassungen die durch ihre perfekte Politur hochglänzend verarbeitet werden, bis hin zur Nutzung von selbst hergestellten Nietscharnieren, die handwerklich perfekt eingearbeitet werden und für perfekten Halt und Stabilität sorgen. Auch die Brillen-Etuis, die aus Echtleder hergestellt werden machen deutlich, daß bei der marke die Liebe wahrlich im Detail steckt. Dass Lunor zu den seltenen Brillenmarken gehört die ihre eigene Manufaktur besitzen und somit die Qualität des Designs von der ersten Zeichnung bis zur fertigen Brille ohne Kompromisse gewährleistet ist, muß ebenfalls unterstrichen werden. Das Allroundtalent ist seinem Konzept der klassischen Schönheit und der hochwertigen Qualität bis heute treu geblieben und hat sein Imperium um einiges erweitert. Mittlerweile arbeiten zwei Generationen in der schwarzwäldischen Manufaktur welche mit ihrem Erfindergeist Maßstäbe für die Brillenindustrie setzen.

Aktuell lassen sich berühmte Hollywoodstars wie Johnny Depp und Daniel Craig gerne mit ihrer Lunor-Brille blicken. Auch der verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs konnte 14-Jahre lang nicht auf seinen Wegbegleiter verzichten. Die Brille stößt bei jedem Brillenträger auf Begeisterung indem sie mit ihrer schlichten und lässigen Art besticht. Die Vintage Modelle setzen nicht auf ausgefallene Looks und verspielte Formen sondern definieren sich mit eleganten und schlichten Fassungen. Ein Beispiel dafür wäre die Lunor-A5 Collection die sich durch ihre runde Form im Panto-Stil und ihre filigranen Bügeln präsentiert. Auch hier wurde das Lunor-Brillengestell aus Cellulose-Acetat vorsichtig und langsam extra dünn ausgefräst, um maximale Ästhetik durch handwerkliches Können hervorzubringen. Die Lunor-A6 Collection hingegen setzt auf schlichte tragbare Herren-und Damenfassungen mit breiten Bügeln so wie die Brillen des Architekt Le Corbusier. Die M11 Lunor-Brillen faszinieren mit ihren perfekt verarbeiteten Gestellen aus leichten und zarten Titan, inklusive der aus hochwertigem Cellulose-Acetat hergestellten Brillenrändern. Ein weiteres Beispiel an qualitativ hochwertiger Verarbeitung von Lunor ist die M9 Collection, die mit ihrem einzigartigen federleichten Titan-Gestell den Fokus auf den erstklassigen Tragekomfort legt.

Lunor-logo

 

Die Brille der Zukunft, hochwertig und modern, die Lunor-Brille macht es allen vor! Gegründet wurde die Marke Lunor in den 90er-Jahren von Gernot Lindner. Als leidenschaftlicher Brillensammler... mehr erfahren »
Fenster schließen
Lunor - Exklusive Brillen Modelle

Die Brille der Zukunft, hochwertig und modern, die Lunor-Brille macht es allen vor!

Gegründet wurde die Marke Lunor in den 90er-Jahren von Gernot Lindner. Als leidenschaftlicher Brillensammler ging Lindner immer seinen eigenen Ideen nach und somit einen anderen Weg als seine Kollegen in der Brillenindustrie. Er ließ sich von Modellen die 3 Jahrhunderte alt waren inspirieren. Seine Vision war es, die klassische Schönheit der Brillen wieder aufleben zu lassen und so die Menschen zu begeistern. „Vintage. Das Original“, lautet sein Leitspruch. Das Konzept der beliebten Brillen aus dem Schwarzwald lag nicht in der modischen Verrücktheit, sondern in der schicken Zeitlosigkeit. Der Name „Lunor“ stammt aus dem Französischen „Lunette d’or“, was so viel heißt wie „Goldbrille“. Die Marke wurde nach der damals aus echten Gold fabrizierten ersten Lunor-Brillenkollektion genannt.

Die allseits beliebten Lunor-Brillen boten nicht nur ein klassisches und gleichzeitig innovatives Design sondern auch die entsprechende „Made in Germany“ oder genauer gesagt „Made in Schwarzwald“ Qualität. Dank Lunor's Liebe zum Detail gelang es der Marke immer wieder neuen Eindruck zu machen. Angefangen bei der Oberfläche der Acetate-Fassungen die durch ihre perfekte Politur hochglänzend verarbeitet werden, bis hin zur Nutzung von selbst hergestellten Nietscharnieren, die handwerklich perfekt eingearbeitet werden und für perfekten Halt und Stabilität sorgen. Auch die Brillen-Etuis, die aus Echtleder hergestellt werden machen deutlich, daß bei der marke die Liebe wahrlich im Detail steckt. Dass Lunor zu den seltenen Brillenmarken gehört die ihre eigene Manufaktur besitzen und somit die Qualität des Designs von der ersten Zeichnung bis zur fertigen Brille ohne Kompromisse gewährleistet ist, muß ebenfalls unterstrichen werden. Das Allroundtalent ist seinem Konzept der klassischen Schönheit und der hochwertigen Qualität bis heute treu geblieben und hat sein Imperium um einiges erweitert. Mittlerweile arbeiten zwei Generationen in der schwarzwäldischen Manufaktur welche mit ihrem Erfindergeist Maßstäbe für die Brillenindustrie setzen.

Aktuell lassen sich berühmte Hollywoodstars wie Johnny Depp und Daniel Craig gerne mit ihrer Lunor-Brille blicken. Auch der verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs konnte 14-Jahre lang nicht auf seinen Wegbegleiter verzichten. Die Brille stößt bei jedem Brillenträger auf Begeisterung indem sie mit ihrer schlichten und lässigen Art besticht. Die Vintage Modelle setzen nicht auf ausgefallene Looks und verspielte Formen sondern definieren sich mit eleganten und schlichten Fassungen. Ein Beispiel dafür wäre die Lunor-A5 Collection die sich durch ihre runde Form im Panto-Stil und ihre filigranen Bügeln präsentiert. Auch hier wurde das Lunor-Brillengestell aus Cellulose-Acetat vorsichtig und langsam extra dünn ausgefräst, um maximale Ästhetik durch handwerkliches Können hervorzubringen. Die Lunor-A6 Collection hingegen setzt auf schlichte tragbare Herren-und Damenfassungen mit breiten Bügeln so wie die Brillen des Architekt Le Corbusier. Die M11 Lunor-Brillen faszinieren mit ihren perfekt verarbeiteten Gestellen aus leichten und zarten Titan, inklusive der aus hochwertigem Cellulose-Acetat hergestellten Brillenrändern. Ein weiteres Beispiel an qualitativ hochwertiger Verarbeitung von Lunor ist die M9 Collection, die mit ihrem einzigartigen federleichten Titan-Gestell den Fokus auf den erstklassigen Tragekomfort legt.

Lunor-logo

 

Filter schließen
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 3
Zuletzt angesehen